Zum Inhalt Zum Hauptmenü Zu weiteren Infos


Baustoffliste ÖE

Verordnung des Österreichischen Instituts für Bautechnik über die Baustoffliste ÖE

In Österreich wird seit 2002 die Verwendbarkeit von CE-gekennzeichneten Bauprodukten über die Baustoffliste ÖE geregelt.

3. Novelle der Baustoffliste ÖE, Sonderheft 13

Die „CE-Kennzeichnung" bestätigt, dass die Produkte in allen EU-Staaten in Verkehr gebracht werden dürfen. Näheres zur Verwendbarkeit solcher Produkte in Österreich finden Sie in der Baustoffliste ÖE.
Am 7. November 2008 trat in Österreich die vierte Ausgabe der Baustoffliste ÖE in Form der „Verordnung des Österreichischen Instituts für Bautechnik" in Kraft.
Die vierte Ausgabe der Baustoffliste ÖE (Stammverordnung) wird im Rahmen der Mitteilungen des Österreichischen Instituts für Bautechnik OIB aktuell als Sonderheft Nr. 8 publiziert.
Die drei Novellen zur Baustoffliste ÖE sind gemeinsam mit der Stammverordnung gültig. Mit diesen Novellen wurde die Stammverordnung ergänzt und abgeändert.

 

ausgabe/novelle Erscheinungsdatum Sonderheft NR.
Baustoffliste ÖE (Stammverordnung und Novellen)
Stammverordnung Oktober 2008 Nr. 8
1. Novelle Dezember 2009 Nr. 9
2. Novelle Dezember 2011 Nr. 11
3. Novelle Juni 2013 Nr. 13